Back to life – back to reality *summ*

Hallo ihr Lieben, hier bin ich wieder!

Noch ein bisschen neben der Spur, aber was macht das schon? Die dritte Ladung Wäsche dreht gerade ihre Runden in der Maschine, die Fotos sind bereits auf der Festplatte und müssen nur noch durchgesehen werden und ich blogge wieder!

Heute zeige ich euch erstmal, was ich mir aus Kanada so alles mitgebracht habe 🙂

Zwei Jean Greenhowe Hefte, nämlich „Knitted Hedgehogs“ und „Bazaar Knits“. Leider nicht ganz die Ausbeute, die ich mir erhofft habe, aber die Auswahl war nicht allzu groß und teilweise auch schon nicht mehr viel billiger, als wenn ich von hier aus bei ebay einkaufe.

Dann natürlich, wie immer, Bücher!

Life of Pi oder Schiffbruch mit Tiger wie es in der deutschen Übersetzung heißt, stand schon lange auf meiner Wunschliste, und dann stelle ich auch noch fest, dass es von einem kanadischen Autor ist. Was will man mehr?

Extremely Loud & Incredibly Close , auch so ein Buch, um das ich schon ewig herumschleiche. Zwar kein kanadischer Autor, aber das macht nichts. Immerhin, mit einem einzelnen Buch geh ich so ungern aus dem Geschäft *g*.

Und zu guter Letzt noch How to Be a Canadian. Damit hab ich sogar schon angefangen und ich finde es nur zum Schreien. Was Bücher betrifft bin ich ja normalerweise eher mehr der Schmunzeltyp, aber bei dem hier hab ich schon auf den ersten paar Seiten Tränen gelacht. Jedem, der Kanada kennt, oder der vorhat, demnächst mal hinzufahren, sei dieses Werk wärmstens ans Herz gelegt! Ehrenwort!

Und dann, ganz ehrlich, hätte ich diesem Blick etwa widerstehen können? Ich meine, ich stand da am Flughafen und hatte noch einen Zehndollarschein in der Tasche, und wer will schon einen Zehndollarschein, der hier bei uns sowieso wertlos ist, mit nach Hause nehmen, wenn er die Möglichkeit hat, ihn gegen dieses Grinsen einzutauschen?

Achja, und bevor da ein paar aufmerksame Beobachter feststellen, dass der Bär keine Ohren hat – falsch! Er hat Ohren, nur sind die eben klein, und ungünstig positioniert, und wieder mal schlecht fotografiert – aber vorhanden!

So, und jetzt freu ich mich erstmal auf die Badewanne, wenn Herr Platypus endlich mal wieder rauskommt. …

Advertisements

5 Antworten zu “Back to life – back to reality *summ*

  1. Cool, so einen Bären habe ich auch. Meiner scheint (kann man nicht so gut beurteilen auf dem Foto) größer zu sein. Und die Ohren sind größer. ;o)
    Ich selbst war noch nie in Kanada. Der Bär war ein Mitbringsel.

    Lieben Gruß, Anna

  2. Schön, das du weder da bist.
    Ein niedliches Bärchen ist das. Da kann man wirklich nicht wiederstehn.:)

    Hoffe, du hattest eine schöne Zeit dort. Ist sicher nicht leicht wieder im alltag zurück zu finden!!!

    Lg, Julianna

  3. Herzlich willkommen zurück!
    Freue mich schon sehr auf deine Fotos!

  4. Willkommen daheim..und den kleinen Kuschel hätte ich auch mitgenommen..gruß Heike

  5. wuhuuuuuuuuuuuuu 🙂
    was den kleinen Kerl angeht … *huestl* … sowas haben wir in Gross … *g*
    *drueck dich*
    Willkommen zu Haus 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s