Hochzeit auf ungarisch

So, bevor ich mich morgen bereits wieder für ein paar Tage vertschüße (wir fahren bis zum Wochenende nach Mondsee), gibt es noch den versprochenen Bildbericht vom letzten Wochenende:

Das Elternhaus der Braut, wunderhübsch „aufgmascherlt“, wie man hierzulande sagen würde, und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Nach dem Standesamt wurde, wie es sich gehört, kräftig mit Reis geworfen.

Die Hochzeitstorte! Abgesehen von der gab es übrigens noch ungefähr 20 andere Torten am Buffet. Und das nach einem dreigängigen Menü!!

Später wurde die Braut, samt weiblicher Gäste zu einem CanCan genötigt. Na, wer findet mich auf dem Foto?

Ein sehr schöner Brauch: Um Mitternacht werden die Geschenke bei einem Tisch, der von den Brautmüttern überwacht wird, abgegeben, währenddessen tanzen Braut und Bräutigam noch einmal mit den Gästen der Reihe nach Csardas. So bekommt wirklich jeder seinen Brauttanz.

Danach wird von den Gästen Kleingeld auf den Boden geworfen, welches das Brautpaar innerhalb einer gewissen Zeit einsammeln muss. Damit man es ihnen dabei nicht zu leicht macht, bekommen sie einen löchrigen Besen und werden von der Menge immer wieder behindert.

Nachdem die Zeit um ist, verschwinden die beiden und ziehen sich um. Währenddessen stellen sich die Gäste im Kreis auf und zünden jeder eine kleine Christbaumkerze an. Das Licht wird ausgemacht, und das frischgebackene Ehepaar erscheint wieder. Diesmal in rot.

Zu langsamer Musik tanzen sie noch einmal durch die Menge und blasen der Reihe nach die Kerzen aus.

Sehr, sehr schön!

Naja, und danach wurde einfach nur noch gefeiert! 😉

So, und jetzt hoffe ich auf schönes Wetter, damit ich den Mondsee nicht nur von aussen, sondern vor allem auch von innen bewundern kann!

Advertisements

6 Antworten zu “Hochzeit auf ungarisch

  1. Ganz tolle Bilder!
    Was ist das für ein Brauch, nach dem sich das Brautpaar dann rot kleidet?

  2. Sehr sehr schöne Bilder und Hochzeitsbräuche…hach….das mit den Kerzen…schöööööön.

    Na dann noch ein paar schöne Tage für die Weltenbummler wünscht

    Andrea

  3. @Ciaran: Wenn ich es richtig verstanden habe ziehen sie sich deshalb nach Mitternacht um, weil sie dann keine Brautleute mehr sind, sondern ein Ehepaar.

    @Andrea: Danke für die Schönwetterwünsche! Heute schaut es ja noch nicht ganz so rosig aus…

  4. Hallo!

    Ich war dieses Wochenende auch auf einer Hochzeit!
    ist doch immer wieder schöööön 😉

    lg Anja

  5. Tolle Bilder.

    Dann wünsche ich viel Sonnenschein am Mondsee. Tauch nicht zu tief!!

  6. hach!
    Gaensehautfieber³
    *seufz*
    ich wuerd sofort nochmal heiraten … [aber bitte nicht an einem Tag, wie heute, wo sich soooooooooo viele trauen …]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s