A hat full of sky / Ein Hut voller Sterne

Vor kurzem ausgelesen:

A Hat Full of Sky von Terry Pratchett

Ich muss es einfach noch mal los werden, auch wenn ich es bestimmt schon einige Male erwähnt habe: Ich liebe Terry Pratchett. Für mich ist er einer der genialsten Autoren dieser Welt, und ich frage mich wo er ständig diese Ideen hernimmt!

Das erwähnte Buch, welches auf deutsch unter dem Titel Ein Hut voller Sterne erschienen ist, ist das zweite  in dem es um die junge Nachwuchshexe Tiffany Weh geht und um die Nac Mac Feegles, die, nun ja, eine Art Elfen sind. Winzige, rothaarige, angriffslustige, ständig fluchende Männer in Kilts, mit blauen Tätowierungen am ganzen Körper , einem witzigen Slang und einer Vorliebe für starken Alkohol – ich bin mir sicher dass es von Mr. Pratchett nicht beabsichtigt war, aber könnte es sein, dass da eine kleine Ähnlichkeit zum schottischen Volk besteht? 😉

In der Geschichte geht es ganz kurz gesagt darum, dass die junge Tiffany ihre Familie verlässt um bei einer Hexe in den Bergen in die Lehre zu gehen. Dort übernimmt jedoch etwas, das „Hiver“ genannt wird ihren Körper und lässt sie Dinge tun, die die echte Tiffany nie tun würde. Nun liegt es an den Nac Mac Feegles „the big wee hag“ (die große kleine Hexe), wie sie Tiffany liebevoll nennen, zu retten.

Besonders gefällt mir folgendes Zitat, bei dem es darum geht, dass die Nac Mac Feegles in Tiffanys Kopf, bzw. ihre Gedanken eindringen wollen, und von einer anderen Hexe gefragt werden, ob sie das denn tatsächlich können. Die Antwort: „Oh, aye. No problemo. We can get in or oot o´anywhere. Except maybe pubs, which for some reason we ha´trouble leavin´. A heid? Easy!“

Dieser Satz wird mein neuer Leitspruch, denn manchmal geht es mir genauso *gg*

Schon alleine wegen des genialen Slangs, der in der deutschen Übersetzung leider komplett verschwindet, empfehle ich jedem, der der englischen Sprache halbwegs mächtig ist, dieses Buch im Original zu lesen. Gerade eben beim Verlinken habe ich allerdings gesehen, dass es dafür noch einen zweiten guten Grund gibt. Ich hab ja keine Ahnung wieso, aber bei Amazon gibt es gerade einige englischsprachige Pratchett-Bücher zu Schleuderpreisen (ab 2,97€). Das zahlt sich schon aus.

Unter anderem auch den Vorgängerroman The Wee Free Men den man zwar nicht zwangsläufig gelesen haben muss um „A hat full of sky“ zu verstehen, aber schaden kann es auf keinen Fall.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s