Noch mehr Bücher

Gleich zwei neue Bücher kann ich euch heute vorstellen. Zum ersten:

Traumklänge oder das längste Märchen, das es ja gab von Frederik Hetman

Gähn. Am Anfang dachte ich noch, dieses Buch fällt unter die Kategorie „Nett“, aber gegen Ende hin musste ich leider immer mehr feststellen, dass es mich doch ziemlich langweilte. Die letzten hundert Seiten hab ich eher nur noch überflogen, wobei aber auch die vorhergehenden 400 nicht wirklich Tiefgang für mich hatten, und ich am nächsten Tag oft schon nicht mehr wusste, was ich am Vortag gelesen hatte.

Kurz zum Inhalt: Ein Prinz lässt für seine Angegebete eine Kugel herstellen, die einen leisen Klang erzeugt und seinem Besitzer Wünsche erfüllen soll. Wir begleiten diese Kugel durch Raum und Zeit über viele hundert Jahre hinweg, sie ist die einzige Konstante, die Hauptpersonen ändern sich in jedem Kapitel.

Einziger Pluspunkt. Vom Inhalt abgesehen ein sehr schönes Buch (ich hab die Hardcover-Ausgabe) mit elegantem Schutzumschlag, kleiner Inhaltsangabe sowie Zeichnung vor jedem neuen Kapitel. Da hätte man wohl mehr draus machen können.

Creepers: Thriller, von David Morell

Ich suchte nach einem spannenden Roman, den man nicht mehr gern aus der Hand legt, den man auch an einem Stück durchlesen kann, und bei dem man nicht allzu viel denken muss.

Genau das habe ich mit Creepers bekommen.

Eine Gruppe junger Leute, von den einen „Creepers“ von sich selber gerne „Infiltratoren“ genannt, schleicht sich eines Nachts in ein lange leerstehendes Hotel, um ein wenig Spaß zu haben, und erlebt dort einen Alptraum…

Anfangs noch ein wenig mystisch angehaucht wird es zum Schluss reine Action. Allein zwei Drittel des Buches hab ich gestern nachmittag gelesen, ohne Unterbrechung. (Naja, stimmt nicht ganz, ich bin zwei, dreimal aufgestanden um Schokolade zu holen).

Und damit mein SuB nicht allzu schnell schrumpft, hab ich gestern nachmittag Nachschub geholt.

Im Detail:
Wachen! Wachen!: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt von Terry Pratchett

Ich liebe Pratchett einfach. Und dann gibt es seine Bücher jetzt auch noch gebunden um nur 9, 00€! Da muss man doch einfach zuschlagen, oder?

Attic von Douglas Preston und Lincoln Child

Die beiden les ich immer wieder gerne, hab aber auch schon feststellen müssen, dass die neuen Bücher mit den alten nicht mehr mithalten können, und dass diese Autoren nur im Doppelpack gut sind.

Akte Weiß. Das Geheimlabor / Tödliche Spritzen von Tess Gerritsen

Zwei Romane, hoffentlich genauso spannend, wie die anderen Sachen, die ich bisher von ihr kenne.

Die Wunschliste von Jill Smolinski

Hört sich von der Beschreibung sehr nett an, ein wenig ähnlich wie „P.S. Ich liebe dich“ das mir ja sehr gut gefallen hat.

Denn vergeben wird dir nie von Mary Higgins Clark

Okay, ich geb es ja zu. MHC schreibt eindeutig Frauenkrimis, meinem Mann würd ich so ein Buch nie in die Hand drücken. Selber find ich es aber ab und zu gar nicht so schlecht.

So, und jetzt bräuchte ich mal schnell zwei, drei Wochen Urlaub *g*

Und auch wenn es im Moment nicht danach aussieht, aber gestrickt wird hier schon auch noch. Vielleicht gibt es morgen mal ein Fortschrittsfoto meiner Weste, mal sehen


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s